Making Off CFI 2020
Hier gibt’s die letzten Infos für unser digitales Finale

In einer Woche ist es soweit: Wir veranstalten gemeinsam mit der VerbundVolksbankOWL das CALL FOR IDEAS Finale live aus der garage33. Am 24. Juni 2020 um 18 Uhr sind Interessierte dazu eingeladen, am ersten digitalen Finale des OWL-weiten Ideenwettbewerbes teilzunehmen. Die Pitches sind aufgezeichnet, die Finalist*innen startklar und so auch die Jury. Diese stellen wir dir auf diesem Wege einmal vor.

Lilian Izsak

Lilian Izsak, Projektmitarbeiterin InnovationslaborOWL bei TecUP, vertritt als Teil von TecUP unsere Jury beim CALL FOR IDEAS Finale. Nachdem sie in den letzten Jahren bereits im Publikum saß, freut sie sich darauf, dieses Jahr selbst mitzuentscheiden, wer das Rennen macht. So viel steht für Lili fest: Es wird ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

CFI Jury Lili
CFI Jury Boris Langerbein

Boris Langerbein

Boris Langerbein, CEO der INTILION HUB GmbH + Head of Collaboration & Cooperation der INTILION GmbH, legt Wert auf Nachhaltigkeit. Jungen Teams möchte er folgende 3 Leitsätze mit auf den Weg geben: „Nur wer einen relevanten Mehrwert generiert wird auch einen auskömmlichen Gegenwert dafür bekommen. Nur wenn wir achtsam mit unserer Umwelt umgehen erhalten wir unsere Existenzgrundlage. Nur eine gesunde Gemeinschaft ermöglicht ein erfülltes Individuum.”

Reinhard Rabenstein

Reinhard Rabenstein, ehemaliger CTO bei Diebold Nixdorf und Teil des Business Angel Netzwerks, hat die gesamte Geschichte von der Nixdorf Computer AG bis zum heutigen Diebold Nixdorf als bedeutender Teil des Unternehmens miterlebt. Mittlerweile ist er aktiver Business Angel in unserem Netzwerk und gibt so seine langjährige Erfahrung an junge Start-up-Teams weiter.

CFI Jury Reinhard Rabenstein
CFI Jury Hendrik Silva Bellorin

Hendrik Silva Bellorin

Hendrik Silva Bellorin, Unternehmenskundenberater der VerbundVolksbank, engagiert sich im Kompetenzteam digitale Wirtschaft und Start-ups der VerbundVolksbank, um Mittelständler an die Digitalisierung heranzuführen, aber auch Start-ups bei ihrer Ideenumsetzung zu unterstützen. Dabei zählt für ihn der innovative sowie wirtschaftliche Kontext der Ideen sowie der Mut der Gründer*innen, die eigene Idee voranzutreiben und Feedback anzunehmen.

Thomas Reiher

Thomas Reiher, Gründer und Geschäftsführer von AMendate – heute: Director Generative Design Simufact Engineering GmbH, gründete 2018/19 mit seinem Team das Start-up AMendate. Nach seiner Zeit in der garage33 und dem erfolgreichen Verkauf des Start-ups an das schwedische Unternehmen Hexagon, hat er heute den Posten des Director of Generative Design der Simufact Engineering GmbH und ist damit noch immer in nächster Nähe der garage33 angesiedelt. Was er potenziellen Gründer*innen noch mit auf den Weg geben möchte: „Einfach machen! Gründen macht Spaß, wenn man mit Herzblut dabei ist und Vollgas gibt!”

CFI Jury Thomas Reiher
0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.