Suche
Close this search box.

Gründungsjahr

2

Gründer:innen

Prisma

Prisma unterstützt Institute, Organisationen, Vereine, Schulen sowie Lehrer im Bereich der professionellen Nachhilfe, bei Problemen wie der unerlaubter Weitergabe von Unterrichtsmaterialien, einem hohem Abwicklungsaufwand, fehlender Skalierbarkeit und der parallelen App-Nutzung.
Gründungscoaching der garage33Gründungsstipendium.NRW
Ein Start-up, das die Nachhilfebranche verändert!

Prisma revolutioniert den Nachhilfemarkt mit einer bahnbrechenden All-in-One-App, die Schüler, Nachhilfelehrer und Institutionen auf einer zentralen Plattform vereint. Die App optimiert den gesamten Nachhilfeprozess und löst die technologischen Herausforderungen, die während der Pandemie 2020 deutlich wurden.

Mit Prisma wird die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern erheblich verbessert. Die Plattform bietet innovative Tools zur Aufgabenbearbeitung und Fortschrittsüberwachung. Die Automatisierung von Verwaltungsaufgaben erleichtert den Lehrkräften die Arbeit und steigert deren Effizienz.

Angesichts des wachsenden Lehrermangels und des drohenden Unterrichtsausfalls bietet Prisma eine zukunftssichere Lösung, um die Bildungskrise zu bewältigen. Die App unterstützt Nachhilfeanbieter dabei, professionell und effektiv zu arbeiten, was langfristig zu besseren Bildungsergebnissen führt.

Das Gründungsteam von Prisma

Das Team von Prisma besteht aus Ensar Hasanovic und Felix Deipenbrock. Beide studieren Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn und bringen technische sowie finanzielle Expertise ein. Ensar, 20, leitet die technische Umsetzung und hat jahrelange Erfahrung in der Spiele- und App-Entwicklung. Felix, 21, war Assistant Chief Financial Officer bei Universal Transport und Sales Development Representative bei Saasmetrix, mit Wissen in Buchhaltung, Finanzierung und Startup-Gründung. Beide kennen sich seit über fünf Jahren und fungieren als Creative Directors für das Projekt – Prisma.

Meilensteine von Prisma

Das Start-up „Prisma“ hat innerhalb eines Monats 15 LOIs gewonnen, über 50 Kontakte in Bildungseinrichtungen gesichert, den deutschen Markt erforscht und plant nun die internationale Expansion, indem es Kontakte in Nachbarländer sowie in Großbritannien, Australien und den USA knüpfen möchte. Zudem stehen sie in Kontakt mit einem Investor und haben bislang schon mehrere Pilotkunden für den Marktstart im Oktober 2024.

Sieh dir alle Teams an

Eine Übersicht mit den Sedcards unserer Start-ups findest du unter www.garage33.de/start-up-sedcards