GREEN START-UP
ACADEMY

GESCHÄFTSMODELLE ZUR
REDUKTION VON CO2e

Die Green Startup Academy ist ein Projekt von TecUP in Kooperation mit dem Unternehmen Weidmüller, das Studierende dabei fördert ein Unternehmen zu gründen, dessen Geschäftsmodell nachweisbar zur Reduzierung von CO2e-Emissionen beiträgt. Innerhalb von fünf Monaten werden Studierende durch Experten aus dem Bereich Unternehmensgründung und Umweltmanagement unterstützt, eine Geschäftsidee im Team zu identifizieren, zu entwickeln und umzusetzen. Die Studierenden erarbeiten und testen in ihren Gründungsteams direkt an potentiellen Kunden und pitchen ihre Ideen mehrfach vor einer Expertenjury. Wichtige Meilensteine bilden die finalen Pitches in der garage33 und die Abgabe von Businessplänen.

Die Green Startup Academy hat sich aus zwei Gründen für die Verbindung von CO2e -Reduktion und Unternehmensgründung entschieden:

  1. Die Reduktion von CO2e in der Atmosphäre ist so dringlich, dass wir neue Formate brauchen, um ein integratives Denken von Umwelt und Wirtschaft zu entwickeln.
  2. CO2e-Reduktion und Unternehmensgründung lassen sich sehr gut vereinen, da der Ausstoß von CO2e durch menschliche Aktivitäten in den meisten Fällen äquivalent zu einem wichtigen Kostenblock ist. Eine Reduktion des CO2e-Ausstoßes birgt damit die Möglichkeit wichtige Effizienzgewinne in der Wirtschaft zu identifizieren, so dass die natürliche Umwelt Potentiale für neue wirtschaftliche Modelle liefert, die sich schließlich positiv auf die Umwelt auswirken.

INPUT-BLÖCKE

CO2e-Reduktion

Geschäftsmodelle

Technologische Trends

COACHING

Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle

Einbindung in Gründernetzwerk

PITCHING

Teams pitchen mehrmals ihre Ideen

Feedback durch verschiedene Experten

IMPRESSIONEN

Green Start-up Academy 06
Green Start-up Academy 04
Green Start-up Academy 02
Green Start-up Academy 01
Green Start-up Academy 03

IHR HABT WEITERE FRAGEN ZU DEM PROJEKT?

Eva TecUP Team

DR. EVA A. JAKOB

Projektmitarbeiterin

eva.jakob(at)uni-paderborn.de